Permakultur-Garten

 Permakultur

 ist

  • die Gestaltung von Landnutzungssystemen, die nachhaltig und ökologisch unbedenklich sind.
  • ein Design-System, das eine integrierte Anwendung ökologischer Prinzipien in der Landnutzung berücksichtigt.
  • die Gestaltung kulturell angemessener Systeme, welche zu sozialer Stabilität führen.
  • eine internationale Bewegung für die Raumplanung und Design.
  • ein ethisches System, welches das Positive und die Zusammenarbeit betont.
    Zitat von M. Pilarski, Gründer von Friends of the Trees, veröffentlicht im Green Front Report (1988).

So sieht der Unterricht aus 

 

 

Permakultur ist praktisch überall und hilft

Permakultur basiert auf 3 ethischen Grundlagen:

Sorge für die Erde.
Sorge für die Menschen.
Teile gerecht und schränke dich ein.

Charakteristisch für Permakultur sind:

  • kleinräumige Landnutzung
  • unterschiedlich intensiv bewirtschaftete Zonen (sehr intensiv bis Wildnis)
  • grosse ökologische und biologische Vielfalt
  • Verwendung von einheimischen und fremdländischen Wild- und Kulturpflanzen, sowie Tieren
  • Multifunktionale Elemente (Beispiel: Ein Schaf mäht und düngt die Weide, liefert Milch, Fleisch und Wolle)
  • positive Beziehungen und Verknüpfungen der Elemente werden angestrebt
  • mehrjährige Kulturen, dauerhafte Lösungen mit wenig Unterhalt werden bevorzugt

 

Was Schüler sagen

Ich weiß mittlerweile mehr über Gartenanbau als meine Eltern.

Die Permakultur-Klasse hat mich dazu inspiriert, meinen eigenen Balkongarten anzulegen.

Ich wusste gar nicht, dass Ernährungswissenschaften so cool sind!


 

Lerne uns kennen

Bei einem Schnupperbesuch beantworten wir Ihnen gerne alle offenen Fragen.